Immatrikulation(19.10.2018) Das berufsbegleitende Sozialpädagogik-Studium an der Konrad Zuse Akademie Hoyerswerda erfreut sich auch weiterhin zunehmender Beliebtheit. Nach dem erfolgreichen Hochschulabschluss der ersten Absolventen vor wenigen Wochen, konnten jetzt 16 neue Studierende an der ZUSAK begrüßt werden. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am vergangenen Freitag erhielten sie nun ihre Immatrikulationsurkunden. Insgesamt 50 Studenten sind aktuell für den Studiengang Sozialpädagogik und Management in Hoyerswerda eingeschrieben. Das berufsbegleitende Studium an der Konrad Zuse Akademie erfolgt in Kooperation mit der FHM Bielefeld, welche auch den akademischen Bachelor-Titel verleiht. Zudem erwerben die Absolventen mit ihrem Hochschulabschluss auch die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge. Insgesamt 86 Studierende in unterschiedlichen Studiengängen sind derzeit für ein berufsbegleitendes Studium in Hoyerswerda immatrikuliert.

 

(05.10.2018) Vor 2 Jahren erfolgte der Startschuss – nun haben die ersten Sozialpädagogik-Studenten an der Konrad Zuse Akademie Hoyerswerda (ZUSAK) ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnten die frisch gebackenen Bachelor jetzt ihre Urkunden entgegennehmen.

 

(28.08.2018) Die ersten Sozialpädagogik-Studenten an der Konrad Zuse Akademie Hoyerswerda konnten jetzt ihr Studium erfolgreich abschließen. Bei der Verteidigung der Bachelor-Arbeiten erzielten die Absolventen ausnahmslos gute und sehr gute Leistungen.

 

Führungskompetenzen sind weit über Fach- und Sachkompetenzen, Methoden- und Sozialkompetenzen sowie Kultur- und Kommunikationskompetenzen die wichtigste Fähigkeit im Management, in der Leitung und Lenkung von Mitarbeitern, in der Koordination von Projekten und in der Aktivierung und Steuerung der Ressourcen. Wer eine Leitungsaufgabe wahrnimmt oder Personalverantwortlichkeit innehat, muss diese Fähigkeiten erwerben, die nicht angeboren sind, sondern erlernt werden können. Ein hohes Maß an Menschenkenntnis, Umgang mit Macht und Verantwortung sowie starke persönliche Eigenschaften und Fähigkeiten ergänzen sich mit fundierten Kenntnissen der Gruppen- und Persönlichkeitstheorie, soziologischer und psychologischer Kenntnisse und Erfahrungen zu einem gesamten Kompetenzprofil.

Im zweitägigen Intensivtraining werden moderne Führungsstile, Instrumente und Methoden der sog. Situativen Führung, also der dem Kontext angepassten Aktion und Reaktion in der Führung, Lenkung, Leitung und Entscheidung, vorgestellt und intensiv vertieft. Neben einer Einführung in die Führungslehre, Gruppen- und Persönlichkeitstheorie sowie die Grundlagen der Wahrnehmung und verschiedener Aspekte im modernen Management von Gruppen und Personen werden in Rollenspielen schwierige Situationen praktisch vertieft und dabei intensiv beleuchtet.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare
Motivation und Coaching sind heute zentraler Bestandteil der Unternehmensorganisation und -entwicklung. Sie sind als Elemente der Personalführung und -entwicklung wichtige Instrumentarien zur interpersonellen Steuerung und Koordination der Leistungen der Mitarbeiter und gelten nicht zuletzt als Anreizsysteme und wichtige Indikatoren für den Einstieg und Verbleib von Mitarbeitern. Ein effektives Motivationstraining stellt individuelle Präferenzen und Erfahrungen, kollektive Leistungen und Erwartungen, persönliche Entwürfe und gesellschaftliche Erfordernisse in einen direkten Zusammenhang und reflektiert die positive Wahrnehmung des Selbst und des Anderen im Kontext gemeinsamen Handelns – es ist damit wichtiges Instrumentarium zur individuellen und kollektiven Leistungssteigerung.

Im Intensivtraining sollen Techniken, Taktiken und Methoden des modernen Coachings aufgezeigt, vermittelt und angewendet werden. Außerdem wird ein theoretisches Bezugsfeld zur Persönlichkeits- und Gruppentheorie vermittelt, das den Teilnehmern für den Aufbau und die Aktivierung von Leistungen im späteren Einsatz eine schnelle Handlungsorientierung ermöglichen soll. Techniken zur Selbstmotivation, wie die aus der polizeilichen Führungslehre praktizierte Methode der PSI (Positive Selbstinstruktion), werden den Teilnehmenden auch für ihre eigene Motivation, für Aufbautrainings und Coachings vorgestellt und erprobt.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare
Interkulturelle Kommunikation bezeichnet die Fähigkeit, sich in vielfältigen Situationszusammenhängen überzeugend zu bewegen. Sie resultierte ursprünglich aus der Begegnung von verschiedenen Nationen und Kulturen in der globalisierten Welt, bei der Vorurteile abgebaut und das Verständnis für die Werte und Maßstäbe des Anderen befördert werden sollen, und lässt sich heute auf jeden Bereich, bei dem verschiedene Bedürfnisse und Werte
aufeinandertreffen, anwenden. Interkulturelle Kommunikation ist heute eine Schlüsselkompetenz im Geschäftsleben und für den Umgang mit Vertretern verschiedener Ethnien, Kulturen, sozialen und religiösen Gruppen überlebenswichtig.
Im Seminar wird eine Einführung in die Interkulturelle Kommunikation mit einem historischen Rückblick der Entstehung des Fachgebietes ebenso vermittelt, wie anhand praktischer Situationen und Beispiele ein Einblick in die Lebenswelten und Wertvorstellungen verschiedener Kulturen, Nationen und Völker sowie ihrer Gepflogenheiten und Gebräuche gegeben werden soll.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare
Wer Interessen einer Gruppe vor einem Gremium vertritt, muss wissen, wie man moderiert. Der Person des Moderators kommt eine wichtige Bedeutung bei: Er ist Ansprechpartner und Repräsentant für die zu verhandelnden Interessen. Dies betrifft einen Schülersprecher ebenso wie einen Betriebsratsvorsitzenden – es kommt stets darauf an, vermittelnd und beratend zu wirken und dabei die Interessen überzeugend zu vertreten.

Im Seminar werden Grundlagen der Kommunikation und Rhetorik, der überzeugenden Formulierung sowie Tricks und Tipps für die sichere Moderation zwischen Parteien, Arbeits- und Interessentengruppen vermittelt.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare
Für die Arbeit mit Kunden in kontaktintensiven Bereichen des Geschäftslebens, aber auch im gesellschaftlichen Umgang und im persönlichen Auftreten wird das eigene Erscheinungsbild, insbesondere Kleidung, Benehmen und Verhalten, immer wichtiger. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand dick oder dünn, jung oder alt, ausnehmend schön oder eher unauffällig situiert ist. Wie man seinem Gesprächspartner gegenübertritt, bestimmt, ob man von diesem akzeptiert oder abgelehnt wird. Mit der eigenen Erscheinung und dem entsprechenden Auftreten teilt man dem Anderen mit, wer man ist und wie man gesehen werden möchte.

Im Intensivtraining erhalten die Teilnehmer umfangreiche Kenntnisse über die – zumeist ungeschriebenen – Formen des gesellschaftlichen Auftretens und werden befähigt, für ihre eigene Persönlichkeit einen passenden und gesellschaftlich adäquaten Stil herauszuarbeiten.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare
Seit vielen Jahren ist es in der Praxis üblich, Vorträge, Firmenpräsentationen und Projektbeschreibungen, Ausführungen zu Business-Plänen und wichtigen Vorhaben uvm. vor den interessierten Zuhörern mit Hilfe von Beamerpräsentationen zu halten. Dabei wird zumeist auf Präsentationsprogramme zurückgegriffen, die den Einbezug anschaulicher Materialien erlauben und dem Sprecher eine sichere Grundlage geben sollen. Viele Präsentationen sind jedoch unprofessionell, weil sie entweder nicht einheitlich gestaltet und mit einer klaren Dramaturgie versehen sind, sondern mit allen Arten von Darstellungen regelrecht überfrachtet werden, so dass der Zuschauer/Zuhörer eher überfordert wird. Vielfach werden – zugunsten technischer Effekte - auch wichtige und entscheidende inhaltliche Aspekte vergessen bzw. nicht klar herausgearbeitet, so dass eine Kernaussage fehlt.

Im Seminar werden die Grundlagen der Erarbeitung von Präsentationen in inhaltlicher Korrektheit, formaler Vollständigkeit sowie technischer Konsistenz (Widerspruchsfreiheit) nach modernen Gesichtspunkten aus der Werbung erarbeitet, damit die Aussage bzw. Botschaft richtig ankommt und ein Anliegen für eine bestimmte Zuhörergruppe informativ, überzeugend und nachhaltig formuliert werden kann.
Mit einem speziell von der Referentin entwickelten Vorgehen aus dem Usability Engineering lernen die Teilnehmer, wie man Präsentationen auf das darzustellende Thema und die damit verbundenen Informationen und ihre Möglichkeiten der Visualisierungsowie den Adressatenkreis und die zu vermittelnden Aussagen abstimmt und technisch umsetzt.
Auf besondere Wünsche der Teilnehmer hinsichtlich ihrer Bedarfe als Sprecher wird dabei ebenfalls eingegangen.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare
Wir leben in einer globalisierten Welt, in der Begegnungen mit anderen Kulturen, ihren Werten und
Wertvorstellungen überall präsent sind. In der Geschäftswelt scheitern immer häufiger Verhandlungen bereits in den ersten Phasen des Kennenlernens, weil wichtige Aspekte der jeweils anderen Kultur / Nation und ihrer Reräsentanten oder Gruppen nicht beachtet oder missverstanden werden.
Der sichere Umgang mit ausländischen Partnern, sei es in der Familie, in unternehmerischen und geschäftlichen Zusammenhängen oder bei gemeinsamen Anliegen und Aufgaben ist daher wichtig, um nicht missverstanden zu werden und ins Fettnäpfchen zu treten.
Im Seminar werden die Grundlagen des interkulturellen Kommunikation, Managements und der interkulturellen Kompetenz vorgestellt, um sicher und überzeugend aufzutreten, ein jeweiliges Anliegen rechtlich und praktisch durchführbar sowie mit gemeinsamen Vorstellungen und Erwartungen zu verhandeln. Viele Unsicherheiten und Missverständnisse in den jeweiligen Kulturen werden vorgestellt. Für geschäftliche Verhandlungen mit internationalen Partnern wird das grundlegende Verständnis erarbeitet.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare