Führungskompetenzen sind weit über Fach- und Sachkompetenzen, Methoden- und Sozialkompetenzen sowie Kultur- und Kommunikationskompetenzen die wichtigste Fähigkeit im Management, in der Leitung und Lenkung von Mitarbeitern, in der Koordination von Projekten und in der Aktivierung und Steuerung der Ressourcen. Wer eine Leitungsaufgabe wahrnimmt oder Personalverantwortlichkeit innehat, muss diese Fähigkeiten erwerben, die nicht angeboren sind, sondern erlernt werden können. Ein hohes Maß an Menschenkenntnis, Umgang mit Macht und Verantwortung sowie starke persönliche Eigenschaften und Fähigkeiten ergänzen sich mit fundierten Kenntnissen der Gruppen- und Persönlichkeitstheorie, soziologischer und psychologischer Kenntnisse und Erfahrungen zu einem gesamten Kompetenzprofil.

Im zweitägigen Intensivtraining werden moderne Führungsstile, Instrumente und Methoden der sog. Situativen Führung, also der dem Kontext angepassten Aktion und Reaktion in der Führung, Lenkung, Leitung und Entscheidung, vorgestellt und intensiv vertieft. Neben einer Einführung in die Führungslehre, Gruppen- und Persönlichkeitstheorie sowie die Grundlagen der Wahrnehmung und verschiedener Aspekte im modernen Management von Gruppen und Personen werden in Rollenspielen schwierige Situationen praktisch vertieft und dabei intensiv beleuchtet.

Anmeldungen: ab sofort möglich
Teilnehmerzahl: begrenzt auf 16 Teilnehmer
Ort: Konrad-Zuse-Akademie Hoyerswerda
Zeit: Blockseminare / Tagesseminare